Free Homepage Translation

Montfort Wappen















Hier offerieren wir zu gegebener Zeit die Implementation unseres Hausarchiv. Es soll hier die weit verzweigte Ordnung in einer Stammtafel entstehen, an welchem sich die Geschichte als regierendes Fürstenhaus sowie die geschichtliche Entwicklung in den Jahrhunderten geprägt haben.

Wir möchten uns zu einem der besten erhaltenen Adelsarchive weiterentwickeln. Es ist in Planung, nicht nur die Dokumentationen der Geschichte des fürstlichen Hauses Montfort, sondern auch ein Archiv zu entwickeln, in welchem sich die gesamten Landeslinien (Sagen) in ihrer Bedeutung zeigen. Die Bestände des Hausarchivs sollen sich geteilt darstellen: Der mengenmässig grössere Teil der Akten (v.a. die Wirtschaftsakten und die Plansammlung) befindet sich momentan noch im Château d'Eu, wo die fürstliche Familie bis vor dem Zweiten Weltkrieg residierte. Die Urkunden, Handschriften und die Akten zur Familiengeschichte sind noch ungeordnet.

Es ist ein Privatarchiv; die Benützungsmöglichkeiten müssen von Fall zu Fall abgesprochen werden.

Anschrift:

Grafschaft Montfort
Niederlassung Deutschland
Harald le Bene de Monteforti
Dorfstrasse78
72459 Albstadt
Telefon / Fax: +49 32 22412 60 55

historie@grafschaft-montfort.eu

Kirchliche Archive

Soweit von diesen Institutionen Unterlagen erhalten sind, befinden sie sich ebenfall im Landesarchiv.

Die katholischen Pfarreien archivieren ihr Schriftgut selbst. Einige der katholischen Pfarreien haben ihr Archiv (oder Teile davon) im entsprechenden Gemeindearchiv oder im Landesarchiv deponiert. Als besonders wertvolle Dokumente sind die Pfarrbücher (Tauf-, Sterbe- und Ehebücher), die Urbare und die Pfarreirechnungen hervorzuheben. Die Pfarrbücher, die für genealogische Forschungen das Basismaterial liefern, sind mikroverfilmt. Die entsprechenden Mikrofilme können im Landesarchiv eingesehen werden.